Aufkleber, Etiketten und Klebereste entfernen

Hast du jemals ein Produkt gekauft, das mit einem störrischen Aufkleber oder hartnäckigen Etiketten verunstaltet war? 

Oder vielleicht bist du beim Umzug in deine neue Wohnung auf unliebsame Klebereste auf Glas, Kunststoff oder Metall gestoßen, die einfach nicht weichen wollen? 

Vielleicht möchtest du dich auch einfach von Jugendsünden in Form von nicht mehr zeitgemäßen Aufklebern verabschieden?

Auch wir kennen solche Situationen. 

In diesem Artikel erfährst du, wie du unliebsame Aufkleber, Etiketten und Klebereste entfernen kannst.

Etiketten von Gläsern entfernen

Etiketten auf Gläsern

Das Entfernen von Etiketten von Gläsern kann eine knifflige Angelegenheit sein, aber keine Sorge, wir haben den ultimativen Trick für dich, um diese Aufgabe im Handumdrehen zu erledigen.

Was du benötigst:

Warmes Wasser, Spülmittel, einen weichen Schwamm und etwas Geduld. Eventuell auch einen Kunststoff-Schaber oder Spatel für hartnäckige Fälle.

Warmes Wasser, Spülmittel, einen weichen Schwamm und etwas Geduld. Eventuell auch einen Kunststoff-Schaber oder Spatel für hartnäckige Fälle.

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Einweichen: Fülle deine Spüle oder eine Schüssel mit warmem Wasser und gib einige Tropfen Spülmittel hinzu. Tauche das Glas mit dem Etikett vollständig in das Wasser und lass es für etwa 15 bis 20 Minuten einweichen. Das warme Wasser und das Spülmittel werden den Klebstoff aufweichen und das Etikett lässt sich leichter entfernen.

Entfernen: Nach dem Einweichen nimmst du einen Schwamm und reibst sanft über das Etikett. Beginne am Rand und arbeite dich zur Mitte vor. Der Klebstoff sollte jetzt schön weich sein, und das Etikett sollte sich leicht lösen. Wenn der Schwamm nicht ausreicht, verwende einen Kunststoff-Schaber oder Spatel.

Nachbehandlung (Klebereste entfernen): Wenn noch Klebereste übrig sind, kannst du etwas Speiseöl oder Waschbenzin auf ein Tuch geben und die Reste abreiben. Denk daran, danach das Glas gründlich mit warmem Wasser und Spülmittel zu reinigen, um jegliche Rückstände zu entfernen.

Und voilà, dein Glas ist jetzt etikettenfrei und bereit für den Einsatz! Mit dieser Methode sparst du nicht nur Zeit, sondern vermeidest auch unschöne Kratzer oder Rückstände auf dem Glas.

Das Entfernen von Etiketten von Gläsern ist ein Kinderspiel, wenn du diesen einfachen Trick befolgst. Jetzt kannst du all deine Gläser mühelos auf Vordermann bringen und für kreative DIY-Projekte oder den täglichen Gebrauch verwenden.

Aufkleber von Lack, Metall, Kunststoff, Porzellan, Fliesen und Holz entfernen

Aufkleber auf Notebook

Wer kenn sie nicht, die angeblich rückstandslos entfernbaren Klebehalterungen am Fensterrahmen, die hartnäckigen Klebereste des Fliegengitters vom Vormieter, die unbesiegbar scheinenden Reste des Teppichklebebandes, oder die fest sitzenden Aufkleber an Türen und Türrahmen.

Furchtbar!

Aber auch diese klebrigen Gegner kannst du leicht bezwingen. Egal, ob Lack, Metall, Kunststoff, Porzellan oder Holz – wir haben die besten Tricks, um auch diese hartnäckigen Aufkleber und Klebereste zu besiegen.

Zuvor sei jedoch gesagt, dass nicht alle Aufkleber auf die gleiche Art und Weise entfernt werden können. Zum einen kommt es auf den jeweiligen Untergrund an, und zum anderen gibt es unterschiedliche Klebestoffe.

Demnach kann es gut sein, dass der eine Aufkleber mit der einen Methode, ein anderer Aufkleber jedoch besser mit einer anderen Vorgehensweise entfernt werden kann. 

Daher lohnt es sich, verschiedene Methoden auszuprobieren, wenn der Aufkleber nicht beim ersten Versuch zu bewältigen ist.

Folgende Methoden sind empfehlenswert:

Mit dem Föhn erhitzen

Ein Föhn kann ein erstaunlich nützliches Werkzeug sein, um Aufkleber zu entfernen, besonders wenn sie hartnäckig auf einer glatten Oberfläche haften. 

So kannst du diese Methode erfolgreich anwenden: 

Stelle den Föhn auf eine dem moderate Hitze- und Lüfterstufe ein. 

Richte den Föhn auf den Aufkleber und halte ihn etwa 15–20 cm von der Oberfläche entfernt. Bewege den Föhn langsam hin und her, um die Wärme gleichmäßig zu verteilen. Das Erwärmen des Aufklebers macht den Klebstoff weicher und flexibler.

Nachdem der Aufkleber ausreichend erwärmt ist (normalerweise nach 1–2 Minuten), verwende einen Kunststoff-Schaber oder deine Fingernägel, um den Aufkleber vorsichtig abzulösen. Beginne an einer Ecke und arbeite dich langsam vor. Der Klebstoff sollte jetzt leichter zu entfernen sein.

Nach dem Entfernen des Aufklebers solltest du die betreffende Stelle gründlich mit warmem Wasser und Spülmittel reinigen, um eventuelle Rückstände zu entfernen. Wenn es der Untergrund erlaubt, kannst du auch Waschbenzin oder Spiritus verwenden.

Alkohol

Manchmal kann Alkohol der Held des Tages sein, wenn es darum geht, hartnäckige Aufkleber zu beseitigen. Am besten eignet sich dazu Isopropylalkohol.

Tränke ein Tuch oder einen Wattebausch mit dem Alkohol und lege ihn auf den Aufkleber. Lass den Alkohol einige Minuten einwirken. Der Alkohol wird den Klebstoff aufweichen.

Nachdem der Klebstoff erweicht ist, versuche, den Aufkleber vorsichtig abzulösen. Du kannst dazu einen Kunststoff-Schaber oder deine Fingernägel verwenden. 

Achte darauf, die Oberfläche nicht zu beschädigen.

Reinige die betreffende Stelle nach dem Entfernen des Aufklebers gründlich mit warmem Wasser und Spülmittel, um eventuelle Rückstände zu entfernen.

Fett

Ja, es stimmt wirklich, Fett kann tatsächlich dazu beitragen, bestimmte Aufkleber zu entfernen. Diese Methode ist besonders nützlich, wenn du Aufkleberreste von Glas oder anderen glatten Oberflächen entfernen möchtest.

Dazu eignen sich zum Beispiel Pflanzenöl, Butter oder Margarine.

Trage eine großzügige Menge des ausgewählten Fetts auf den Aufkleber und die umliegende Fläche auf. Lasse es einige Minuten einwirken, damit es den Klebstoff aufweichen kann.

Nachdem das Fett eingewirkt ist, versuche, den Aufkleber vorsichtig abzulösen. Du kannst dazu einen Kunststoff-Schaber oder deine Fingernägel verwenden. Der Aufkleber sollte sich jetzt leichter lösen lassen.

Nach dem Entfernen des Aufklebers reinige die Stelle gründlich mit warmem Wasser und Spülmittel, um eventuelle Fettreste zu entfernen.

Klebstoffentferner und Etikettenlöser

Wenn du nach einer mühelosen Universallösung suchst, um Aufkleber und Etiketten professionell zu entfernen, dann ist ein spezieller Etikettenlöser ein wahrer Freund in der Not. 

Angebot
tesa ADHESIVE REMOVER – Klebstoffentferner Spray – entfernt Kleber, Etiketten und Verschmutzungen mit Fett, Teer und Harz – 200 ml*
  • Entfernt Klebe-Reste und andere Rückstände: Zuverlässiges Ablösen von Aufklebern und Klebebändern, müheloses Entfernen angeklebter Etiketten von Kunststoffen, Glas und metallischen Oberflächen,
  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten: Ob Gewerbe oder Haushalt – entfernt außer Klebstoffen auch Fett, Teer, Harz und andere Verschmutzungen
  • Keine schädlichen Dämpfe oder unangenehmen Gerüche: Verflüchtigt sich ohne Rückstände und hinterlässt einen angenehmen Geruch
  • Gezieltes Auftragen in Sprühform: Das Spray erreicht tiefer liegende und schwer zugängliche Stellen und entfernt auch Klebstoffreste in Winkeln und Ecken
  • tesa ADHESIVE REMOVER: Sprühflasche mit 200 ml Kleberentferner – geeignet für Industrie, Gewerbe, Handwerk und den privaten Gebrauch im Haushalt

Diese speziellen Sprays sind entwickelt worden, um Aufkleber und den damit verbundenen Klebstoff schnell und effizient aufzulösen. 

So setzt du sie am besten ein:

Kaufe ein handelsübliches Etikettenlöser-Spray, das in den meisten Baumärkten, Bürobedarfsgeschäften oder Online-Shops erhältlich ist. Stelle sicher, dass es für die Oberfläche geeignet ist, von der du den Aufkleber entfernen möchtest.

Sprühe den Etikettenlöser großzügig auf den Aufkleber. Lasse es einige Minuten einwirken, damit es den Klebstoff auflösen kann. Die Einwirkzeit kann je nach Produkt variieren, also folge den Anweisungen auf der Verpackung.

Nachdem das Spray eingewirkt ist, verwende einen Kunststoff-Schaber oder deine Fingernägel, um den Aufkleber vorsichtig abzulösen. Beginne an einer Ecke und arbeite dich langsam vor. Der Aufkleber sollte sich jetzt leichter entfernen lassen.

Nach dem Entfernen des Aufklebers: Reinige die Stelle gründlich mit warmem Wasser und Spülmittel, um eventuelle Rückstände zu entfernen.

Radiergummi

Tipp: Wenn der Aufkleber entfernt wurde, aber immer noch Klebereste zu sehen sind, dann können diese, je nach Oberfläche, einfach mit einem Radiergummi entfernt werden.

Aufkleber vom Auto entfernen

Viele Aufkleber auf dem Auto

Wird es langsam Zeit, den alten “Sylt” Aufkleber vom Auto zu entfernen? Oder ist der “Baby on Board” Sticker mittlerweile veraltet? 

Kein Problem. Mit den folgenden Tipps kannst du Aufkleber vom Auto entfernen, ohne den Lack zu beschädigen.

Was du benötigst:

  • Föhn: Zum Erwärmen des Aufklebers.
  • Kunststoff-Schaber oder Spatel: zum vorsichtigen Ablösen des Aufklebers.
  • Spülmittel: ein mildes Spülmittel.
  • Wasser: Warmes Wasser.
  • Ein weiches Tuch: Zum Abwischen und Reinigen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Erwärmen: Verwende den Föhn, um den Aufkleber und den umgebenden Bereich zu erwärmen. Dies macht den Klebstoff weicher und erleichtert das Ablösen.
  2. Abziehen: Sobald der Aufkleber warm ist, verwende den Kunststoff-Schaber oder Spatel, um den Aufkleber vorsichtig abzulösen. Oft reicht auch einfach nur ein Fingernagel. Beginne an einer Ecke und arbeite dich langsam vor. Achte darauf, die Lackoberfläche nicht zu beschädigen.
  3. Reinigen: Nach dem Entfernen des Aufklebers reinige die Stelle gründlich mit warmem Wasser und Spülmittel, um eventuelle Rückstände zu entfernen. Verwende dazu ein weiches Tuch.
  4. Polieren: Wenn nötig, poliere die behandelte Stelle mit Autopolitur, um sicherzustellen, dass keine Spuren oder Verfärbungen zurückbleiben.
  5. Schutz: Verwende nach dem Entfernen des Aufklebers Wachs oder Versiegelung, um die Lackoberfläche zu schützen und sie wieder auf Hochglanz zu bringen.

Aber Achtung: Wenn Aufkleber sehr lange auf dem Auto klebten, dann kann die betreffende Stelle des Lacks nach dem Entfernen des Aufklebers eine dunklere Farbe haben.

Das liegt daran, dass der Alterungsprozess, bzw. das natürlich Ausbleichen des Lacks durch den Aufkleber verlangsamt wurde. Der Rest des Lacks kann jedoch im Laufe der Zeit zu einem etwas hellem Farbton ausgeblichen sein. Dieser Unterschied im Farbton ist dann deutlich sichtbar.

Aufkleber mit WD-40 entfernen

WD-40 ist ein Multifunktionsprodukt, das in so ziemlich jedem Haushalt nützlich sein kann. 

Tatsächlich ist es auch eine effektive Lösung, um hartnäckige Aufkleber und Etiketten zu entfernen. 

Angebot
WD-40 49660 Multifunktionsprodukt Smart Straw 200ml*
  • Das WD-40 Multifunktionsprodukt verfügt über mehr als 2000 Anwendungsmöglichkeiten!
  • Das Multifunktionsspray lockert rostige Teile und festsitzende Mechanik: Unterwandert Rostschichten, löst schnell verklemmte Metall-teile, Schrauben und Muttern.
  • Das Multifunktionsöl schützt vor Korrosion: Hinterlässt einen dünnen Schutzfilm, der die Bildung von Feuchtigkeit und Rost an Metallteilen verhindert.
  • Das Vielzweckspray verdrängt Feuchtigkeit: Hält elektrische und elektronische Mechanismen frei von Feuchtigkeit und verhindert so Kriechströme.
  • Das WD40 Spray reinigt und schützt: Löst hartnäckigen Schmutz, Öl-, Fett- und Klebereste und lässt sie leicht entfernen und ist extrem vielseitig einsetzbar (zum Kaugummi entfernen, Etiketten…

Hier ist, wie du WD-40 verwenden kannst, um Aufkleber zu besiegen:

Sprühe WD-40 großzügig auf den Aufkleber und verteile es mit einem weichen Tuch. 

Lasse es für einige Minuten einwirken, um den Klebstoff aufzuweichen. WD-40 ist bekannt für seine Schmier- und Reinigungseigenschaften, die Aufkleberreste effektiv lösen können.

Nach dem Einwirken versuche, den Aufkleber vorsichtig abzulösen. Im Idealfall lässt sich der Aufkleber nun in einem Rutsch entfernen. 

Ist das nicht der Fall, dann verwende einen Kunststoff-Schaber oder deine Fingernägel. Beginne an einer Ecke und arbeite dich langsam vor. Der Aufkleber sollte sich jetzt leicht lösen lassen.

Wenn sich nach dem Entfernen des Aufklebers noch Rückstände von Klebstoff auf der Oberfläche befinden, dann verwende das D-40 noch einmal, wie beschrieben.

Nach dem Entfernen des Aufklebers reinige die Stelle gründlich mit warmem Wasser und Spülmittel, um eventuelle WD-40-Rückstände zu entfernen.

Fazit

Die lästigen Rückstände von Aufklebern und Etiketten können einen gelegentlich zur Verzweiflung treiben.

 Aber mit den richtigen Techniken, Werkzeugen und Hilfsmitteln ist die Aufkleberentfernung eigentlich ziemlich unkompliziert.

Hier haben wir dir mehrere Methoden vorgestellt, mit denen du Aufkleber und Klebereste von unterschiedlichen Oberflächen entfernen kannst.

Jetzt liegt es an dir, die Theorie in deine persönliche Praxis umzusetzen.

Wir wünschen dir viel Erfolg!

Letzte Aktualisierung am 13.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Über mich

Hallo, ich bin Sonja und schreibe leidenschaftlich gerne Artikel über Haushaltsführung, Reinigungsmethoden und Organisation im Haushalt. Ich glaube, dass eine saubere und ordentliche Umgebung ein glücklicheres Zuhause schafft, und teile an dieser Stelle deshalb mein umfangreiches Wissen und meine langjährigen Erfahrungen bezüglich effektiver Hausarbeit.