Kärcher Fenstersauger WV 5 Plus N im Test

Kärcher Fenstersauger WV 5 Plus N im Test
Kärcher Fenstersauger WV 5 Plus N im Test

Fensterputzen ist nicht gerade unser Hobby. Notwendig ist es allerdings trotzdem. Daher suchten wir eine Möglichkeit, diese ungeliebte Hausarbeit etwas zu erleichtern.

Nach einiger Recherche haben wir Fenstersauger entdeckt und entschieden, ein solches Gerät einmal auszuprobieren.

Im Folgenden findest du unseren Kärcher Fenstersauger WV 5 Plus N Test.

Du erfährst, wie das Gerät funktioniert, welche Ergebnisse es liefert und welche Erfahrungen wir damit gemacht haben.

➔ Hier findest du das Gerät bei Amazon*.

Lieferung und Lieferumfang

Wir haben den Kärcher Akku Fenstersauger WV 5 Plus N freitags bei Amazon bestellt und bereits am Samstag erhalten. Eine schnellere Lieferung geht also wohl kaum. 

Das war sehr praktisch, da wir sowieso am Wochenende Fenster putzen wollten. 

Also haben wir das Gerät gleich ausgepackt und begutachtet.

Kärcher Fenstersauger WV 5 Plus N Lieferumfang
Kärcher Fenstersauger WV 5 Plus N Lieferumfang

Folgendes haben wir erhalten:

  • Fenstersauger mit Akku
  • Breite Absaugdüse
  • Schmale Absaugdüse
  • Sprühflasche
  • Microfaser Wischbezug
  • Ladegerät
  • 20 ml Glasreiniger-Konzentrat 
  • Gebrauchsanleitung

Zusätzlich haben wir vorausschauend noch zwei Kärcher WV Mikrofaser-Wischbezüge und Kärcher Glasreiniger Konzentrat bestellt, damit wir auch in der nächsten Zeit gut gerüstet sind.

So funktioniert der Kärcher Fenstersauger WV 5 Plus N

Kärcher Fenstersauger WV 5 Plus N wischen und saugen
Kärcher Fenstersauger WV 5 Plus N wischen und saugen

Nach dem Auspacken haben wir erst einmal den Akku aufgeladen. Dazu muss der Akku in den Fenstersauger eingesetzt und das beiliegende Ladekabel angeschlossen werden.

Während des Ladens bewegen sich 3 grüne LED Streifen, die den Ladevorgang anzeigen. Wenn der Akku voll ist, dann leuchten alle Streifen grün. Das war bei uns nach ca. einer Stunde der Fall. Wir nehmen an, dass der Akku bereits vorgeladen war.

Diese praktische Akkuladezustandsanzeige zeigt auch in Benutzung stets an, wie es um den Ladezustand des Akkus bestellt ist. So weiß man immer recht genau, wann der Akku wieder aufgeladen werden sollte.

Dann haben wir die Sprühflasche mit Mikrofaserbezug zusammengesetzt und mit dem beiliegenden Glasreiniger Konzentrat befüllt.

Dazu muss einfach der Inhalt des kleinen Tütchens in die Sprühflasche gegeben und die Flasche bis zur Markierung mit Wasser aufgefüllt werden. Das war es schon.

Angebot
Kärcher Akku Fenstersauger WV 5 Plus N (Akkulaufzeit: 35 min, entnehmbarer Akku, 2 Absaugdüsen - schmal/breit, Sprühflasche mit Mikrofaserbezug, Fenstereiniger-Konzentrat 20 ml)*
  • 2 Düsen: Je nach Größe der Reinigungsfläche kann sowohl die schmale als auch die normale Absaugdüse aufgesteckt werden
  • Mit einer Akkulaufzeit von 35 Minuten reinigt der WV 5 Premium mit Lithium-Ionen-Akku etwa 25 Fenster
  • Der integrierte Wassertank lässt sich einfach und ohne Wasser- und Schmutzkontakt befüllen bzw. entleeren
  • Anwendungsgebiete: Ideal für den Einsatz bei allen glatten Oberflächen, wie Fenster, Fliesen, Spiegel, Duschkabinen oder Glastische
  • Lieferumfang: Fenstersauger, 2 Absaugdüsen, Sprühflasche mit Mikrofaserbezug, Fenstereiniger-Konzentrat 20ml, Akkuladegerät

Der Mikrofaser-Wischbezug lässt sich übrigens ganz einfach per Klett-Verschluss an der Sprühflasche befestigen.

Jetzt haben wir die normale (breitere) Absaugdüse auf den Fenstersauger gesteckt und zur Probe mal an ein Fenster gehalten. 

In der Mitte der Düse befindet sich ein Regler, mit dem man links und rechts die breite der Abstandshalter einstellen kann. 

Wir haben den Abstand so eingestellt, dass die Absaugdüse exakt bis an das Dichtungsgummi der Fenster reicht, wenn der Abstandshalter den Rahmen des Fensters berührt. 

Dieser Abstandshalter ist wirklich eine gut durchdachte Idee und funktioniert hervorragend. So geht die Arbeit noch leichter von der Hand und liefert stets gute Ergebnisse. 

Nun war alles einsatzbereit.

Natürlich haben wir auch sofort mit dem Fensterputzen losgelegt. Denn wir waren wirklich gespannt, was der Kärcher Fenstersauger so kann.

Einsprühen und wischen

Sprühen und Wischen mit dem Kärcher Fenstersauger WV 5 Plus N
Sprühen und Wischen mit dem Kärcher Fenstersauger WV 5 Plus N

Als Erstes haben wir das Fenster mit dem Glasreiniger eingesprüht und einige male mit dem Mikrofaserbezug über das Glas gewischt.

Das geht wirklich super einfach, da Sprühflasche und Mikrofaser-Wischbezug ein Teil ist. Man kann also sprühen und gleichzeitig wischen. Schon alleine dafür lohnt sich der Kauf, wie wir finden.

Absaugen

Saugen mit dem Kärcher Fenstersauger WV 5 Plus N
Saugen mit dem Kärcher Fenstersauger WV 5 Plus N

Dann haben wir den Fenstersauger oben in der linken Ecke des Fensters angesetzt, eingeschaltet und langsam nach unten gezogen. Und sofort war diese Bahn des Fensters komplett strahlend sauber. Dann haben wir noch den Rest des Fensters (Innen und Außen) genau so abgezogen und schon war das erste Fenster fertig.

Und zwar wirklich strahlend sauber, also ohne Streifen und ohne Wasserflecken.

Wow, was für ein tolles Ergebnis gleich beim ersten Fenster. Damit hätten wir ehrlich gesagt gar nicht gerechnet.

Kleinere Wasserreste am Rahmen oder in der Ecke haben wir manchmal noch mit einem Mikrofasertuch kurz abgewischt.

Da uns das Fensterputzen mit dem Kärcher Fenstersauger WV 5 Plus N so viel Spaß gemacht hat, haben wir nun auch noch alle anderen Fenster unserer Wohnung mit dem Gerät geputzt.

Tank entleeren und Wischbezug auswaschen

Kärcher Fenstersauger reinigen
Kärcher Fenstersauger reinigen

Nachdem wir alle Fenster geputzt hatten, haben wir den Schmutzwassertank geleert und den Wischbezug etwas unter laufendem Wasser gereinigt.

Wie auch die Microfaserbezüge des Vileda Steam Dampfreinigers, können auch diese Wischbezüge in der Waschmaschine gewaschen werden.

Wir waschen die Bezüge in unserer Miele Waschmaschine und verwenden dafür das Miele UltraPhase 1 und 2 Waschmittel.

Was kann man alles mit dem Kärcher Fenstersauger WV 5 Plus N reinigen?

Mit dem Kärcher Fenstersauger können im Prinzip alle glatten Oberflächen gereinigt werden, wie zum Beispiel:

  • Fenster
  • Fliesen
  • Spiegel
  • Duschkabinen
  • Glastische

Wir haben damit bisher unsere Fenster, Spiegel und unsere Glaswand zur Dusche gereinigt.

Der Kärcher Fenstersauger WV 5 Plus N hat unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen

Ehrlich gesagt hatten wir im Vorfeld so einige Vorbehalte gegen den Fenstersauger. 

Denn in einigen Kundenrezensionen hatten wir gelesen, dass manche Anwender ein solches Gerät als überflüssiges Spielzeug bezeichnen und meinen, mit herkömmlichen Utensilien schneller beim Fensterputzen zu sein.

Das können wir absolut nicht bestätigen. 

Wir waren direkt schon beim ersten Fenster sehr überrascht über das hervorragende Ergebnis und die Zeitersparnis. 

Durch den Kärcher Fenstersauger WV 5 Plus N sind wir sehr viel schneller mit dem Fensterputzen fertig als beim Putzen von Hand. 

Angebot
Kärcher Fenstersauger WV 5 Plus N*
  • 2 Düsen: Je nach Größe der Reinigungsfläche kann sowohl die schmale als auch die normale Absaugdüse aufgesteckt werden
  • Mit einer Akkulaufzeit von 35 Minuten reinigt der WV 5 Premium mit Lithium-Ionen-Akku etwa 25 Fenster
  • Der integrierte Wassertank lässt sich einfach und ohne Wasser- und Schmutzkontakt befüllen bzw. entleeren
  • Anwendungsgebiete: Ideal für den Einsatz bei allen glatten Oberflächen, wie Fenster, Fliesen, Spiegel, Duschkabinen oder Glastische
  • Lieferumfang: Fenstersauger, 2 Absaugdüsen, Sprühflasche mit Mikrofaserbezug, Fenstereiniger-Konzentrat 20ml, Akkuladegerät

Außerdem läuft das Putzen wesentlich entspannter ab und ist so gut wie gar nicht anstrengend.

Und zu guter Letzt macht das Fensterputzen mit dem Gerät tatsächlich Spaß. Wir hätten bisher nicht gedacht, dass  wir einmal verkünden würden, dass uns Fensterputzen Spaß machen würde.

Mit diesem Fenstersauger ist das aber tatsächlich der Fall.

Wir sind auf jeden Fall direkt seit der ersten Benutzung Fans des Kärcher Fenstersaugers und verwenden ihn seitdem regelmäßig mit großer Freude und immer gleichbleibend guten Ergebnissen.

Vor- und Nachteile

Im Folgenden findest du die Vor- und Nachteile des Kärcher Fenstersauger WV 5 Plus N aus unserer Sicht:

Vorteile

  • Unkompliziert zu bedienen
  • Streifenfreie Reinigung
  • Schnelles Arbeiten
  • Wechselbarer Akku
  • Leichtes Gewicht
  • Leise im Betrieb
  • Wechselbare Absaugdüsen
  • Reinigt durch einstellbare Abstandshalter bis zum Rand streifenfrei
  • Sprühflasche mit Mikrofaser-Wischbezug ist sehr praktisch
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile

  • Nur ein Akku enthalten

Weitere Kärcher Fenstersauger

Natürlich gibt es neben unserem Gerät noch weitere Kärcher Fenstersauger auf dem Markt. Diese wären:

  • WV 6 Premium
  • WV 6 Plus
  • WV 5 Plus N Black Edition
  • WV 5 Plus N
  • WV 2 Premium
  • WV 2 Black Edition
  • WV 2 Plus N
  • WV 50 Plus

Wir haben uns explizit für den WV 5 Plus N entschieden, da dieser mit einem wechselbaren Akku ausgestattet ist. 

Sollte der Akku mal den Geist aufgeben, können wir so einfach einen neuen Akku kaufen und das Gerät weiterhin verwenden.

Kärcher Glasreiniger Konzentrat

Eine Erwähnung wert ist auf jeden Fall auch das Kärcher Glasreiniger Konzentrat, von dem ein Tütchen unserem WV 5 Plus Fenstersauger beilag.

Denn dieses Konzentrat ist wirklich richtig gut und sehr zu empfehlen. 

Wir bekommen damit unsere Fenster stets schlierenfrei sauber. Außerdem haben wir den Eindruck, dass die Fenster glänzender werden, als mit herkömmlichen Fensterreinigen aus der Sprühflasche.

Und auch Regenwasser scheint damit besser von den Glasflächen abzuperlen.

Auch mit der Ergiebigkeit des Konzentrats sind wir absolut zufrieden. Wie viele Fenster damit gereinigt werden können, hängt natürlich auch immer davon ab, wie viel Reiniger pro Fenster verwendet wird.

Mit einer vollen Ladung der Sprühflasche (20 ml Glasreiniger Konzentrat) haben wir zum Beispiel zwei Balkontüren, 4 Fenster und eine große Glaswand zur Dusche gereinigt. Danach ist die Sprühflasche noch ca, ⅓ gefüllt.

Das Kärcher Glasreiniger Konzentrat gibt es zum Nachkaufen in den kleinen Tütchen, wie das, welches auch beim Fenstersauger dabei war, und außerdem in größeren Flaschen zu 500 ml.

Dieses findest du hier bei Amazon*.

Ob der Kärcher Fenstersauger auch mit anderen Reinigern gut funktioniert wissen wir nicht, da wir bisher nur das Kärcher Konzentrat verwendet haben.

Und da dieses Glasreiniger-Konzentrat wirklich richtig gut ist, werden wir es auch in Zukunft verwenden.

Fazit

Wir sind mit dem Kärcher Fenstersauger WV 5 Plus N ohne jegliche Einschränkung sehr zufrieden.

Tatsächlich hat das Gerät unsere Erwartungen sogar weit übertroffen, was wohl daran liegt, dass  wir vor dem Kauf so einige Vorbehalte vor solchen Fenstersaugern hatten.

➔ Hier findest du das Gerät bei Amazon*.

Mit diesem Gerät putzen wir nun regelmäßig mit Freude unsere Fenster und freuen uns immer wieder aufs neue über die hervorragenden Ergebnisse. 

Mit diesem Kärcher Fenstersauger  geht das Fensterputzen nicht nur schnell und leicht von der Hand, sondern es ist auch deutlich weniger anstrengend, als das Putzen mit konventionellen Mitteln.

Wir können den Kärcher WV 5 Plus N daher bedenkenlos empfehlen und möchten ihn nicht mehr missen.

Letzte Aktualisierung am 6.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API