Hochwertige Küchenmesser reinigen: Das solltest du beachten

Küchenmesser von Hand unter fließendem Wasser reinigen
Küchenmesser von Hand unter fließendem Wasser reinigen

Wer gerne kocht, profitiert in der Küche enorm von hochwertigen Küchenmessern.

Damit du möglichst lange Freude an deinen edlen Schneidewerkzeugen hast, solltest du bei der Reinigung jedoch behutsam vorgehen.

Gleich zu Beginn findest du hier die wichtigsten Tipps:

  • Küchenmesser direkt nach Gebrauch reinigen
  • Unter lauwarmen Wasser, mit etwas Spülmittel und weichem Schwamm/Tuch reinigen
  • Gründlich mit Baumwolltuch abtrocknen
  • Nicht in die Spülmaschine geben

Direkt nach Gebrauch reinigen

Am besten ist es, Messer direkt nach Gebrauch zu reinigen. Sobald du alle Lebensmittel fertig geschnitten hast, solltest du das Messer säubern.

So vermeidest du, dass sich Lebensmittel an der Klinge festsetzen und diese durch Säure angegriffen wird.

Außerdem geht direkt nach Verwendung die Reinigung deutlich schneller und leichter von der Hand, da sich zu dieser Zeit noch keine angetrockneten Reste an der Klinge befinden.

So musst du bei der Reinigung keinen Druck auf die Klinge ausüben und kannst das Messer mit leichten Wischbewegungen schonend reinigen.

Küchenmesser von Hand reinigen

Hochwertige Küchenmesser sollten immer von Hand gereinigt werden. Das geht am besten unter lauwarmen Wasser, mit etwas mildem Spülmittel und einem weichen Tuch oder Schwamm.

Befeuchte das Messer unter dem Wasserstrahl, gebe ein wenig Spülmittel auf die Klinge und wische mit dem weichen Tuch oder Schwamm langsam und vorsichtig über beide Seiten von Klinge und Griff. 

Spüle das Messer danach unter laufendem Wasser ab, sodass das Spülmittel komplett entfernt wird.

Vermeide die raue Seite des Küchenschwamms und aggressive Reinigungsmittel.

Nach der Reinigung sofort abtrocknen

Küchenmesser nach der Reinigung direkt abtrocknen
Küchenmesser nach der Reinigung direkt abtrocknen

Nach der Reinigung solltest du die Messer nicht an der Luft trocknen lassen, sondern direkt mit einem weichen Tuch, wie etwa einem Küchenhandtuch aus Baumwolle, gründlich abtrocknen.

So vermeidest du Kalkflecken.

Küchenmesser nicht in der Spülmaschine reinigen

Selbst wenn es seitens des Herstellers erlaubt ist, solltest du hochwertige Küchenmesser nicht in der Spülmaschine reinigen.

Denn in der Spülmaschine werden Messer über einen langen Zeitraum aggressiven Reinigungsmitteln und hohen Temperaturen ausgesetzt. 

Das sind ungünstige Umstände, welche dazu führen können, dass die Klingen eher stumpf werden und allgemein die Lebensdauer der Messer negativ beeinträchtigt wird.

Ergo: Wenn du deine Messer von der Spülmaschine fernhältst, dann hast du länger Freude an deinen edlen Schneidewerkzeugen.

Küchenmesser mit Holzgriff reinigen und pflegen

Bei Küchenmessern mit Holzgriff solltest du ganz besonders darauf achten, diese wirklich auf keinen Fall in die Spülmaschine zu geben.

Zusätzlich solltest du die Holzgriffe gelegentlich mit einem guten Holzöl oder Wachs behandeln, damit das Holz nicht austrocknet und spröde wird.

Küchenmesser aufbewahren

Nach der Reinigung solltest du dein Messer an einem geeigneten Ort aufbewahren. Hochwertige Küchenmesser werden am besten in einem speziellen Messerblock aufbewahrt, wo jedes Messer seinen eigenen Einschub hat.

Nicht empfehlenswert ist es, hochwertige Messer in der Besteckschublade gemeinsam mit anderen Messern aufzubewahren.

Obacht: Verletzungen vorbeugen

Hochwertige Küchenmesser kommen oft mit einer ganz besonders scharfen Klinge daher. Daher solltest du bei der Reinigung von Hand ganz besonders aufpassen, damit du dich nicht verletzt.

Wenn du das Messer unter laufendem Wasser reinigst, dann halte das Messer so, dass die Spitze nach vorne zeigt, also möglichst weit weg von deiner Hand. Die scharfe Klinge sollte immer vom Körper abgewendet sein.

Reinige am Griff beginnend zur Messerspitze hin.

Achte außerdem darauf, nicht zu viel Druck auf die Klinge auszuüben. Wenn du die hier genannten Tipps befolgst, und das Messer direkt nach der Verwendung reinigst, dann ist das auch gar nicht notwendig.

Häufig kommt es zu Verletzungen, wenn Messer zum Einweichen in die Spüle mit Wasser gelegt werden und dann hineingegriffen wird, um diese herauszuholen. Das solltest du vermeiden.