Duschkabine reinigen: Tipps zur Vorbeugung von Verschmutzungen und regelmäßiger Reinigung

Schönes Bad mit großer Duschkabine aus Glas

Eine Dusche muss so einiges mitmachen. Tägliches Duschen, feucht-warmes-Klima und Seifenreste hinterlassen auf Dauer ihre Spuren.

Dabei ist es ein Leichtes, Verschmutzungen vorzubeugen und die Duschkabine regelmäßig so zu reinigen, damit sie nicht ungepflegt aussieht. Wie das am besten geht, erfährst du in diesem Artikel.

Kalk und Schmutz in der Dusche vorbeugen

Die wichtigste Maßnahme für eine stets saubere Dusche ist es, Kalk und Schmutz vorzubeugen. Dafür benötigst du einen guten Duschabzieher und ein weiches Baumwoll- oder Mikrofasertuch.

Und das geht so:

Wenn du dich fertig geduscht hast, solltest du, noch während du in der Duschkabine stehst, die Duschwände (Wände der Duschkabine), die Armaturen und die Fliesen mit dem Duschkopf abspülen, damit alle Seifenreste entfernt werden. 

Dann schnappst du dir deinen Duschabzieher und ziehst alle Wände der Duschkabine Bahn für Bahn gründlich ab. Wenn es dir nicht zu viel ist, kannst du außerdem die Fliesen mit dem Abzieher abziehen.

AngebotBestseller Nr. 1
GÜTEWERK Duschabzieher Set mit Halter – schwarz 23 cm breit – ohne Bohren Silikon Abzieher Dusche Badezimmer Fenster Fensterabzieher Edelstahl Kern Scheibenabzieher mit Saugnapf Halterung Badabzieher*
  • INKLUSIVE HALTERUNG – Kein Bohren oder Kleben nötig. Einfaches Entfernen und Neuanbringen. Haken kann an glatten Flächen wie Scheiben, Fliesen, Duschwand, Duschglas, und Duschkabinen angebracht…
  • ELEGANTES DESIGN – Der Glasabzieher in matt schwarz besticht durch zeitloses und intelligentes funktionales Design. In dem chromfarbenen Edelstahl Haken passt der Wischer zudem in jedes moderne Bad.

Dadurch läuft überschüssiges Wasser nach unten ab und die Duschwände werden trocken.

Nach dem Arbeiten mit dem Duschabzieher bleibt jedoch meist noch etwas Wasser an den Rändern, den Dichtungen und in den Ecken übrig. Dieses Restwasser solltest du mit einem weichen Baumwoll- oder Mikrofasertuch entfernen.

Wenn noch einzelne Wassertropfen auf den Duschwänden sichtbar sind, dann wische diese gleich mit weg, sodass alle Wände der Duschkabine vollständig trocken sind. Trockne mit dem gleichen Tuch zusätzlich die Armatur und den Duschkopf ab.

Nun kannst du aus der Dusche treten und dich wie gewohnt fertig machen. 

Dieses Prozedere dauert nur 1 – 2 Minuten, beugt aber sehr effektiv unschöne und schwer zu beseitigende Kalkflecken vor. 

Duschkabine reinigen (Glas und Kunststoff)

Wenn du deine Duschkabine nach jedem Duschen mit dem Glasabzieher abziehst und trocknest, dann musst du deine Duschkabine nicht so oft gründlich reinigen. Meistens reicht es, dies höchstens einmal im Monat zu machen.

Und das geht so:

Duschkabine aus Glas reinigen

Duschkabinen aus Glas bestechen durch eine luftige und edle Optik, weshalb sie stark im Trend liegen. Auch wir haben eine Duschkabine aus Glas und können daher aus eigenen Erfahrungen berichten.

Praktisch ist, dass sich die jeweilige Duschwand aus Glas auf verschiedene Arten gut und gründlich reinigen lässt. Du kannst Glas mit speziellen Badreinigern und Glasreiniger säubern, aber ebenfalls auf bewährte Hausmittel zurückgreifen.

Wenn du Hausmitteln den Vorzug gibst, dann empfiehlt sich eine Reinigung mit Essig oder Zitronensäure. 

Duschkabine aus Glas mit Essig reinigen

Essig ist ein hervorragender Haushaltshelfer und löst Kalk, Schmutz, Fett und sogar Rost. Außerdem hat Essig eine desinfizierende Wirkung und kann Gerüche eliminieren. Dadurch ist dieses beliebte Hausmittel optimal dazu geeignet, Duschkabinen aus Glas zu reinigen.

Mische dir in einem Eimer einen Glasreiniger aus gleichen Teilen Essig und Wasser. Zur Not reichen auch zwei Teile Wasser und ein Teil Essig. Tauche einen weichen Schwamm in deinen Essigreiniger ein und wische damit über die Duschwände aus Glas.

Achtung: Vermeide es, den Reiniger mit einer Sprühflasche oder einem Zerstäuber auf die Duschwände aufzusprühen. Denn der feine Nebel aus Essig oder anderen Reinigungsmitteln kann Augen und Schleimhäute reizen.

Trage beim Reinigen Handschuhe, um deine Hände zu schützen.

Lasse den Reiniger ca. 10 Minuten auf den Glasflächen einwirken und wische dann mit warmem Wasser nach. Poliere die Duschwände mit einem trockenen und fusselfreien Tuch, bis sie trocken sind.

Tipp: Hier erfährst du alles zum Reinigen und Putzen mit Essig.

Duschkabine aus Glas mit Citronensäure reinigen

Ebenso effektiv gegen Schmutz und Kalkablagerungen wie Essig ist die Reinigung mit Citronensäure.  Mische dir dazu gemäß Herstellerangaben deine Reinigungslösung und wische mit einem weichen Schwamm über die Glaswände der Duschkabine.

Bei der beliebten Citronensäure von Heitmann, die es hier bei Amazon gibt*, benötigst du dafür 1,5 Esslöffel auf 250 ml Wasser.

Anschließend mit kaltem Wasser nachwischen und mit einem weichen und fusselfreien Tuch trocken reiben.

Duschkabine aus Kunststoff reinigen

Bei der Reinigung von Duschkabinen aus Kunststoff musst du etwas mehr Vorsicht walten lassen. Denn zu aggressive Reinigungsmittel könnten den Kunststoff angreifen. Für Kunststoff bietet sich ein milder Essig- oder Kunststoffreiniger an, um Ablagerungen zu entfernen.

Trage das milde Reinigungsmittel mit einem feuchten Schwamm auf die Duschwände auf, lasse etwas einwirken und spüle es danach mit klarem Wasser ab. Danach wieder mit einem weichen Tuch trockenreiben.

Duschkabine mit Lotuseffekt

Wenn du in Zukunft weniger reinigen möchtest und gerade eine neue Dusche planst, dann informiere dich über Duschkabinen mit Lotuseffekt.

Dabei handelt es sich um eine spezielle Nano-Versiegelung der Oberflächen, wodurch Partikel nicht mehr so gut haften bleiben. Infolgedessen perlt das Wasser nahezu rückstandsfrei von der Oberfläche ab und fließt in den Abfluss.

Oberflächen mit Lotuseffekt haben außerdem eine Schmutz abweisende Wirkung, wodurch die Reinigung erheblich vereinfacht wird.

Wasserflecken auf den Armaturen entfernen

Damit sich Wasserflecken erst gar nicht auf deinen Armaturen festsetzen, solltest du die Armaturen nach jedem Duschen mit einem Mikrofasertuch trocken wischen. 

Haben sich dennoch bereits Kalkflecken gebildet, kannst du diese ebenfalls schnell mit Essig entfernen. Sind die Kalkflecken so hartnäckig, dass auch das nichts hilft, dann tränke ein paar Wattebällchen oder Wattepads mit Essig, presse diese auf die Kalkablagerungen und lasse das Ganze einige Stunden einwirken. Oft reicht auch schon eine kürzere Einwirkzeit.

Danach mit klarem Wasser abspülen und mit einem weichen Tuch trockenreiben.

Fliesen und Fugen reinigen

Um Fliesen und Fugen in deiner Duschkabine zu reinigen, eignen sich milde Allzweck- und Glasreiniger am besten.

Gib etwas Glasreiniger auf einen feuchten Lappen und wische damit über die Fliesen. Möchtest du lieber Allzweckreiniger verwenden, dann gib einige Spritzer davon in einen Eimer mit warmem Wasser.  Wische mit klarem Wasser nach und trockne die Fliesen mit einem weichen Lappen oder einem Mikrofasertuch.

Achtung: Kalkhaltige Natursteine wie Marmor oder Granitfliesen können mit säurehaltigen Mitteln reagieren und dadurch stumpf und porös werden.

Achte daher darauf, dass der Reiniger für deine Fliesen geeignet ist und teste den Reiniger im Zweifel an einer kleinen und unauffälligen Stelle der Fliesen.

Die Fugen kannst du am besten mit einer Paste aus Backpulver oder Natron und Wasser reinigen.

Mische das jeweilige Pulver in einem Verhältnis von 3:1 mit Wasser, wodurch eine praktische Paste entsteht. Gib nun etwas Paste auf eine Zahnbürste und reinige damit die Fugen. Alternativ kannst du dafür auch eine spezielle Fugenbürste verwenden.

Lasse das ganze jetzt 30 bis 60 Minuten einwirken, spüle mit klarem Wasser nach und wische mit einem weichen Lappen über die Oberfläche der Fliesen.

Schimmel in der Dusche entfernen

Wenn du Schimmel in deiner Dusche entdeckst, solltest du ihn schnell beseitigen, um gesundheitliche Risiken zu minimieren und das Wachstum des Schimmels zu verhindern.

Zunächst einmal solltest du sicherheitshalber eine Atemschutzmaske und Handschuhe tragen, um dich vor den Schimmelsporen zu schützen. Öffne auch das Fenster oder die Tür, um für eine ausreichende Belüftung zu sorgen.

Als Nächstes solltest du den Schimmel gründlich mit einem Schimmelentferner behandeln.

Du kannst im Baumarkt oder im Supermarkt spezielle Schimmelentferner kaufen oder es zunächst mit Brennspiritus oder Reinigungsalkohol versuchen.

Trage den Schimmelentferner großzügig auf den betroffenen Bereich auf und lass ihn einige Minuten einwirken. Beachte jedoch immer die Anweisungen des Herstellers und achte darauf, dass du nicht zu viel Schimmelentferner verwendest.

Nachdem der Schimmelentferner eingewirkt hat, kannst du den Bereich mit einer Bürste oder einem Schwamm abreiben, um den Schimmel zu entfernen.

Spüle den Bereich dann gründlich mit Wasser ab, um alle Rückstände zu entfernen. Wenn der Schimmel sehr hartnäckig ist, musst du den Vorgang eventuell wiederholen.

Wenn der Schimmel sehr stark und hartnäckig ist, oder auch nach der Entfernung immer wieder kommt, solltest du mit der Entfernung einen Experten beauftragen.

Denn in diesem Fall führt meist kein Weg daran vorbei, die Fugen zu erneuern. Auch wenn du allergisch auf Schimmel reagierst, solltest du nicht selbst Hand anlegen.

Verstopften Abfluss der Dusche reinigen

Mit jedem Duschen gelangen Seifenreste und Haare in den Abfluss. Das führt auf Dauer dazu, dass das Wasser nicht mehr richtig abläuft und er Abfluss verstopft. Daher muss auch der Abfluss der Dusche regelmäßig gereinigt werden.

Auch hierbei gilt es wieder vorzubeugen, sodass gar nicht erst so viele Haare in den Abfluss gelangen. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. 

Gute Erfahrungen haben wir mit einer Kombination aus Haarsieb und Haarfänger gemacht. Dadurch bleibt der Abfluss bei uns deutlich länger frei und muss nicht so häufig gereinigt werden. 

So reinigst du den Duschabfluss am besten:

Die besten Erfahrungen haben wir mit der folgenden Methode gemacht:

  1. Haarsieb und Tauchrohr aus dem Abfluss entnehmen und mit Seife und einer harten Zahnbürste unter fließendem Wasser reinigen.
  2. Eine halbe Tasse Aktiv Natron in den Abfluss geben und eine große Tasse Essig oder Essigessenz hinterher schütten.
  3. Einige Minuten einwirken lassen und den Abfluss innen mit der Zahnbürste reinigen.
  4. Mit heißem Wasser nachspülen.
  5. Tauchrohr und Haarsieb wieder einsetzen. 

Diese Reinigung beugt außerdem unangenehme Gerüche aus dem Abfluss vor.

Übrigens: Das kannst du tun, wenn dein Viega Tempoplex Abfluss verstopft ist.

Schimmel vermeiden: Badezimmer regelmäßig lüften

Durch die hohe Luftfeuchtigkeit kann sich im Bad schnell Schimmel bilden. Daher ist es so wichtig, Duschkabine und Fugen nach dem Duschen trocken zu reiben. 

Um die Luftfeuchtigkeit nach dem Duschen möglichst rasch abzusenken, solltest du unmittelbar danach die Fenster öffnen und ordentlich lüften. Dadurch entweicht die Feuchtigkeit nach draußen.

Wenn dein Bad keine Fenster hat, dann solltest du unbedingt die Lüftungsanlage so lange laufen lassen, bis die Luftfeuchtigkeit wieder normale Werte erreicht hat.

Zudem kann es unter Umständen sinnvoll sein, nasse Handtücher in einem separaten Raum trocknen zu lassen.

Tipp: Hygrometer verwenden

Wir haben in unserem Bad ein Hygrometer stehen, welches uns immer die aktuelle Luftfeuchtigkeit anzeigt.

Angebot
ThermoPro TP50 digitales Thermo-Hygrometer Innen Thermometer Raumthermometer mit Aufzeichnung und Raumklima-Indikator für Raumklimakontrolle Klima Monitor*
  • Genaue Messung und schnelle Aktuallisierung: Das Kombigerät aus Thermometer und Hygrometer liefert ein Temperaturmessergebnis zwischen -50°C bis 70°C, das wahlweise in °C oder °F erfolgt. Der…
  • Innovativer Raumklimaindikator: Auf dem Luftfeuchtigkeitsmessgerät wird die aktuelle Feuchtigkeit auch in liebenswerten Symbolen angezeigt. Beim zu feuchten oder zu trocken Raumklima ist der Smiley…

Nach dem Duschen haben wir in unserem kleinen Bad meist eine Luftfeuchtigkeit von knapp 90 %. Wenn wir nun das Fenster öffnen, können wir dabei zusehen, wie die Luftfeuchtigkeit kontinuierlich abnimmt und wieder normale Werte erreicht.

Eine optimale Luftfeuchtigkeit sollte zwischen 40 – 60 % liegen.

Ein solches Hygrometer kostet nicht viel, ist aber äußerst praktisch, um stets für eine normale Luftfeuchtigkeit zu sorgen und somit Schimmel zu vermeiden.

Im Winter solltest du außerdem nicht vergessen, das Bad gut zu heizen. Auch das hilft dabei, die Luftfeuchtigkeit zu reduzieren und Schimmel in der Duschkabine zu vermeiden.

Letzte Aktualisierung am 2.03.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Über mich

Hallo, ich bin Sonja und schreibe leidenschaftlich gerne Artikel über Haushaltsführung, Reinigungsmethoden und Organisation im Haushalt. Ich glaube, dass eine saubere und ordentliche Umgebung ein glücklicheres Zuhause schafft, und teile an dieser Stelle deshalb mein umfangreiches Wissen und meine langjährigen Erfahrungen bezüglich effektiver Hausarbeit.