Handtuchheizkörper reinigen

Der Handtuchheizkörper sollte regelmäßig gereinigt werden
Der Handtuchheizkörper sollte regelmäßig gereinigt werden

Badheizkörper sorgen dafür, dass das Bad im Winter behaglich warm wird. 

Durch ihre spezielle Bauform fungieren sie außerdem als Handtuchwärmer und eignen sich darüber hinaus hervorragend dazu, um an ihnen feuchte Handtücher nach dem Duschen schnell zu trocknen.

Wie man solche Handtuchheizkörper richtig reinigt, erfährst du in diesem Artikel.

Warum sollten Handtuchheizkörper regelmäßig gereinigt werden?

Im Bad kann sich viel Staub und anderer Schmutz befinden, der sich im Laufe der Zeit auf dem Heizkörper ablagert. Insbesondere dann, wenn Handtücher oder andere Textilien auf der Heizung getrocknet oder gewärmt werden, lagert sich dort umso mehr Staub ab.

Durch die hohe Luftfeuchtigkeit im Bad bleibt der Staub auf der Oberfläche regelrecht kleben und setzt sich dort fest. 

Solcher Schmutz auf der Heizung sieht nicht nur unschön aus, sondern kann obendrein die Heizleistung negativ beeinträchtigen. Dadurch wird die Heizung nicht mehr richtig warm und kann höhere Heizkosten verursachen.

Durch die warme aufsteigende Luft der Heizung während der Heizperiode kann sich dieser Staub außerdem ideal im ganzen Raum verteilen. Das gilt es zu vermeiden.

Schmutz auf dem Heizkörper kann sich zudem auf Handtüchern absetzen, die dort zum Trocknen aufgehängt werden. Auch das möchte man in der Regel gerne vermeiden.

Deshalb sollte der Handtuchheizkörper regelmäßig gereinigt werden.

Übrigens: Wie du Staub im Bad am besten eindämmen kannst, erfährst du in unseren 14 Tipps gegen Staub im Bad.

Handtuchheizkörper reinigen – So geht es am besten

Im Prinzip ist die Reinigung des Badheizkörpers nicht kompliziert. Mit den folgenden Tipps geht die Reinigung leicht von der Hand.

Staub entfernen

Staub auf dem Heizkörper kannst du einfach mit einem Staubtuch oder einem Staubwedel mit antistatischen Mikrofasern entfernen.

Ebenso ist ein Mikrofasertuch gut dafür geeignet.

Diese Reinigung dauert nicht lange und sollte regelmäßig durchgeführt werden, damit sich kein Staub auf der Heizung ansammelt.

Hartnäckige Ablagerungen entfernen

Mindestens einmal im Jahr, oder wenn sich bereits eine klebrige Schmutzschicht auf der Heizung befindet, sollte die Heizung gründlich gereinigt werden.

Dazu eignet sich ein herkömmlicher Haushaltsreiniger und ein Schwamm am besten. Damit wischst du so lange über Rohre der Heizung, bis diese richtig sauber sind.

Sollte es sich um so hartnäckige Verschmutzungen handeln, dass diese auf diese Art und Weise nicht entfernt werden können, dann kannst du auch einen handlichen Dampfreiniger mit Mikrofaserbezug, wie zum Beispiel diesen hier bei Amazon* verwenden, um den Schmutz zu lösen.

Dabei musst du jedoch aufpassen, dass der Dampf nicht so heiß wird, dass der Lack der Heizung beschädigt wird.

Nachdem du die Heizung auf diese Art und Weise gereinigt hast, solltest du unbedingt mit einem feuchten Lappen mehrfach nachwischen, damit auch wirklich alle Rückstände des Reinigungsmittels entfernt werden.

Wasche hierzu den Lappen immer wieder unter laufendem Wasser ordentlich aus.

Danach wischst du mit einem trockenen Lappen nach, um die restliche Feuchtigkeit zu entfernen.

Sollte der Boden unter dem Heizkörper empfindlich sein, kannst du vor der Reinigung Zeitung oder Plastikfolie unter dem Heizkörper auslegen, damit das herunterlaufende Schmutzwasser nicht den Boden in Mitleidenschaft zieht.

Badheizkörper reinigen – Die wichtigsten Tipps im Überblick

In der folgenden Auflistung findest du noch einmal die wichtigsten Tipps in einer praktischen Übersicht:

  • Badheizkörper regelmäßig entstauben
  • Handtuchheizkörper mindestens einmal im Jahr gründlich reinigen
  • Hartnäckige Verschmutzungen mit Schwamm und Haushaltsreiniger entfernen
  • Festsitzende Verschmutzungen mit einem Dampfreiniger und Mikrofaserbezug lösen
  • Nach der Reinigung mit Reinigungsmitteln Heizkörper mehrfach mit klarem Wasser nachwischen
  • Boden abdecken, damit der Schmutz oder das Schmutzwasser bei der Reinigung nicht den Fußboden beeinträchtigt
  • Aufpassen, dass bei der Reinigung die dahinter liegende Wand nicht verschmutzt wird.

Letzte Aktualisierung am 6.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API