Kann man Waschmittel direkt in die Trommel der Waschmaschine geben?

Beim Wäschewaschen hat jeder so seine eigenen Gewohnheiten. Aber eine Frage kommt bei diesem Thema immer wieder auf und wird oft heiß diskutiert.

Dabei geht es um die Frage, ob man zum Dosieren unbedingt die Waschmittelschublade nutzen muss, oder ob man das Waschmittel auch direkt in die Trommel der Waschmaschine geben kann.

Dieser Frage möchten wir in diesem Artikel nachgehen. 

Problem: Verklebte und verschmutzte Waschmittelschublade

Waschmittelschublade
Waschmittelschublade

Wer kennt das nicht: Die Freude über eine neue und saubere Waschmaschine ist groß, aber bereits nach wenigen Monaten ist die Waschmittelschublade verschmutzt und eklig.

Durch Waschmittelreste und die dort vorherrschende Feuchtigkeit können sich dort im Laufe der Zeit außerdem unzählige Keime, Bakterien und Pilze sammeln. Und sogar Schimmel ist dort manchmal anzutreffen.

In der Einspülkammer kann sich im Laufe der Zeit auch immer mehr Waschmittel ablagern und sogar zur Verstopfung führen.

Zwar kann man die Schublade in der Regel entnehmen und reinigen (was man unbedingt in regelmäßigen Abständen machen sollte), aber insbesondere der obere und hintere Einschub lässt sich nur schwer oder auch gar nicht gründlich reinigen, da man diese Stellen einfach nicht richtig erreicht.

Wer sein Waschmittel über die Waschmittelschublade dosiert, kann darüber hinaus das Problem haben, dass nicht immer das gesamte Waschmittel in der Trommel landet, sondern Teile davon auf dem Weg nach unten verloren gehen.

Aus diesen Gründen kann es demnach sinnvoll sein, die Waschmittelschublade komplett zu umgehen und das Waschmittel direkt in die Trommel zu geben. So kann es direkt in der Wäsche wirken und es geht nichts auf dem Weg von der Waschmittelschublade bis in die Trommel verloren.

Auch wir machen das so. Die Schublade unserer Waschmaschine hat bisher noch nie Waschmittel gesehen, weder Pulverwaschmittel noch Flüssigwaschmittel.

Waschpulver direkt in die Trommel geben

Waschmittel direkt in die Trommel geben
Waschmittel direkt in die Trommel geben

Waschpulver kann direkt in die Trommel zur Wäsche gegeben werden. Allerdings nur dann, wenn kein Vorwaschgang verwendet wird. Denn ansonsten würde durch die Vorwäsche das Pulver wieder herausgespült werden und dann beim Hauptwaschgang nicht mehr zur Verfügung stehen.

Wir geben das Waschpulver immer als Erstes ganz hinten in die Trommel und füllen dann die Wäsche ein. 

Das funktioniert wunderbar.

Wenn das Pulver jedoch auf die Wäsche oder zu weit nach vorne gegeben wird, dann kann es sich durch die Drehung der Trommel ungünstig vorne zwischen Dichtungsgummi und Bullauge absetzen und dadurch nicht richtig aufgelöst werden. 

Bei dunkler Wäsche kann es allerdings passieren, dass Pulverrückstände auf der Wäsche haften bleiben und somit unschöne Flecken ergeben.

Deswegen verwenden wir Waschpulver nur bei unserer 60 Grad Wäsche, wie Bettwäsche und Handtüchern.

Es ist ohnehin empfehlenswert, in regelmäßigen Abständen Wäsche bei mindestens 60 Grad mit Waschpulver zu waschen, da Vollwaschpulver in der Regel Bleichmittel enthält, welches verhindert, dass sich Keime und damit schlechte Gerüche in der Waschmaschine bilden.

Außerdem sorgen Bleichmittel und optische Aufheller in Vollwaschmittel für strahlend weiße und saubere Wäsche.

Wer Sorge hat, dass das Waschmittel an der Wäsche haften bleibt, kann das Pulver auch zuerst in ein kleines Waschsäckchen geben, welches dann in die Trommel gelegt wird.

Manche Anwender verwenden dazu auch einfach eine Socke oder einen Waschlappen – auch das ist möglich.

Flüssigwaschmittel direkt in die Trommel geben

Auch Flüssigwaschmittel kann direkt in die Trommel gegeben werden, wenn auf Vorwäsche verzichtet wird.

Hierbei ist es jedoch empfehlenswert eine Dosierkugel, wie zum Beispiel diese hier bei Amazon* zu verwenden.

Das Flüssigwaschmittel wird einfach in die Kugel gegeben und diese wird dann zwischen oder auf die Wäsche gelegt. 

Dabei ist darauf zu achten, dass die Öffnung der Dosierkugel nach oben zeigt, sodass das Waschmittel nicht direkt aus der Kugel läuft.

Angebot
Sonett Dosierwaschkugel, Fassungsvermögen 150 ml*
  • Zur genauen Dosierung von flüssigen und pulverförmigen Waschmitteln
  • Fassungsvermögen 150 ml in 20 ml-Einteilung
  • Waschbar in der Waschmaschine bis 95 °C
  • Die Dosier-Waschkugel kann mitgewaschen werden und hält somit das Waschmittelfach / die Einspülkammer sauber, also kein Verkleben und Verkrusten mehr.
  • Durch das weiche und flexible Material kann die Waschkugel auch bei sensibleren Fasern eingesetzt werden.

Für den Einsatz einer solchen Dosierkugel sprechen die folgenden Gründe:

Waschmittel wird besser verteilt

Durch eine Dosierkugel wird das Flüssigwaschmittel besser und gleichmäßiger in der Trommel verteilt. Würde man das Waschmittel direkt auf die Wäsche geben, könnte es dort verkleben.

Zeitvorwahl möglich

Auch wenn du deine Waschmaschine gerne per Zeitvorwahl startest, ist eine Dosierkugel extrem praktisch. 

Denn wenn du das Flüssigwaschmittel einfach in die Trommel geben würdest, die Maschine aber erst einige Stunden später startet, dann hätte das Waschmittel bereits Kontakt mit der Wäsche und könnte eintrocknen und daran kleben bleiben. Das Waschergebnis könnte darunter leiden.

Nicht so in der Dosierkugel. Diese kannst du befüllt einfach auf die Wäsche legen und die Maschine dann per Zeitvorwahl zu deinem gewünschten Zeitpunkt starten lassen.

Waschmittel bleibt in der Trommel

Wenn man das Flüssigwaschmittel direkt in die Trommel gibt, kann es nach unten laufen. Manche Waschmaschinen pumpen direkt nach dem Start zunächst Restwasser aus der vorherigen Wäsche ab. 

Das würde dann dazu führen, dass auch das Flüssigwaschmittel zum Teil mit abgepumpt wird und nicht mehr in ausreichender Menge für den Waschgang zur Verfügung steht.

In der Waschkugel bleibt das Waschmittel jedoch in der Trommel und verteilt sich erst bei den ersten Umdrehungen der Trommel in der Maschine.

Übrigens: In Australien und den USA werden oft Toplader Waschmaschinen verwendet, die gar keine Waschmittelschublade haben. Dort ist es also ganz selbstverständlich, dass das Waschmittel direkt in die Trommel gegeben wird.

Automatisches Dosiersystem als Alternative

Automatisches Dosiersystem Miele TwinDos Waschmittel
Automatisches Dosiersystem Miele TwinDos Waschmittel

Neben der Wahl zwischen Dosierung über die Waschmittelschublade und der Dosierung des Waschmittels direkt in der Trommel gibt es noch eine weitere Möglichkeit.

Wir haben uns für eine Miele Waschmaschine mit TwinDos System entscheiden. Hier kannst du nachlesen, welche Erfahrungen wir mit unserer Miele TwinDos Waschmaschine gemacht haben.

Das Besondere daran ist das automatische Dosierungssystem, welches über zwei Kartuschen im Boden der Waschmaschine funktioniert. 

Das hat die Vorteile, dass man sich überhaupt nicht mit der Dosierung des Waschmittels beschäftigen muss, da die Maschine dies vollautomatisch und selbstständig erledigt. 

Außerdem wird bei diesem System die Waschmittelschublade komplett umgangen, sodass diese immer schön sauber bleibt.

Wir verwenden zum Waschen das Miele Ultraphase 1 und 2 Waschmittel (hier unsere Erfahrungen damit) und sind damit wirklich sehr zufrieden.

Praktisch an dieser Waschmaschine ist auch, dass man das TwinDos-System nicht nutzen muss, wenn man das nicht möchte.

Wie bei anderen Maschinen auch könnten wir ganz normales Waschmittel weiterhin über die Waschmittelschublade dosieren oder eben direkt in die Trommel geben.

Und da wir von unserer alten Waschmaschine noch eine große Menge an Waschmitteln (Tabs und Vollwaschmittel als Pulver) als Vorrat übrig hatten, verwenden wir dies auch gelegentlich. 

Selbstverständlich geben wir auch bei dieser Waschmaschine normales Waschmittel direkt in die Trommel. Denn wir wollen natürlich, dass unsere Waschmittelschublade stets schön sauber bleibt und nicht verkeimt.

Zusammenfassung

  • Wenn Waschmittel direkt in die Trommel gegeben wird, bleibt die Waschmittelschublade sauber.
  • Waschpulver kann direkt in die Trommel gegeben werden, wenn keine Vorwäsche verwendet wird.
  • Flüssigwaschmittel sollte in einer Dosierkugel in die Trommel gegeben werden.
  • Alternativ kann eine Waschmaschine mit automatischem Dosiersystem genutzt werden.

Wichtig zu wissen: Grundsätzlich sollte man sich natürlich an die Anleitung der Waschmaschine halten.

Falls der Hersteller aus bestimmten Gründen ausdrücklich davon abrät, Waschmittel direkt in die Trommel zu geben, sollte dies beachtet werden.

Im Zweifel kann es außerdem sinnvoll sein, diesbezüglich Rücksprache mit dem Hersteller zu halten.

Letzte Aktualisierung am 6.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API