Kaminscheibe reinigen – Ruß schnell mit Hausmitteln entfernen

Kaminscheibe reinigen mit Hausmitteln
Kaminscheibe reinigen mit Hausmitteln

Im Winter verbreitet ein prasselndes Feuer im Kamin wohlige Wärme und ganz viel Gemütlichkeit. 

Diese besondere Atmosphäre kommt jedoch nur dann voll zur Geltung, wenn die Kaminscheibe nicht verrußt ist und wir freien Blick auf das faszinierende Kaminfeuer haben.

Ist die Kaminscheibe verschmutzt, sollte sie daher gründlich gereinigt werden. 

Hier erfährst du, wie das geht.

So kannst du dein Kaminglas schnell und einfach mit Hausmitteln reinigen

Grundsätzlich sollte die Kaminscheibe nur dann gereinigt werden, wenn sie vollständig abgekühlt ist und sich keine Glut mehr im Kamin befindet.

Dazu benötigst du die folgenden Utensilien:

  • Zeitungspapier oder Küchenpapier
  • Eimer mit Wasser
  • Weiches Tuch
  • Asche aus dem Kamin
  • Glasreiniger oder Essigessenz (optional)

Nun führst du die folgenden Schritte aus:

  1. Zeitung oder Küchenpapier zusammenknüllen, mit Wasser anfeuchten und in kalte Asche tunken.
  2. Kreisförmig mit etwas Druck über die Scheibe reiben, bis sich der Ruß löst. 
  3. Eventuell mehrfach wiederholen, bis die Scheibe sauber ist.
  4. Mit einem weichen Tuch nachpolieren.

Optional kannst du die Scheibe nach der Reinigung mit Zeitung, Küchenpapier und Asche auch noch mit einem ganz normalen Glasreiniger oder einer Essigessenz reinigen, sofern das nötig ist.

Mit Glasreiniger: Den Glasreiniger sprühst du einfach auf ein Tuch und wischst damit über die Scheibe, bis diese sauber und trocken ist.

Mit Essigessenz: Mische dir aus 100 ml Essigessenz und  300 ml Wasser einen Essigreiniger. 

Befeuchte ein Tuch oder einen weichen Schwamm mit dem Essigreiniger und wische über die Scheibe, bis diese sauber ist.

Wische mit klarem Wasser nach und reibe die Scheibe mit einem weichen Tuch trocken.

Übrigens: Den selbst hergestellten Essigreiniger kannst du auch für viele andere Dinge verwenden. Zum Beispiel als Putzmittel ohne Duftstoffe.

Nun hast du deine Kaminscheibe gereinigt und beim nächsten Mal wieder freie Sicht auf das gemütliche Feuer in deinem Kamin.

Bei hartnäckigen Fällen speziellen Kaminscheibenreiniger verwenden

Wenn deine Kaminscheibe nach der oben erwähnten Reinigung nicht wie gewünscht sauber geworden ist, dann kannst du immer noch einen speziellen Kaminscheibenreiniger, wie etwa diesen hier bei Amazon* verwenden.

Dabei handelt es sich um einen Hochleistungs-Aktivschaum-Reiniger, der auch hartnäckige Verschmutzungen, wie Ruß, Fett, Öl, Verbrennungsrückstände und Rauchharz entfernen kann.

Verrußte Kaminscheibe verhindern

Am besten ist es jedoch eine verrußte Kaminscheibe von vornherein zu verhindern. Das geht natürlich nur, wenn man die Gründe dafür kennt und diese vermeidet.

Das sind die häufigsten Gründe für eine verrußte Kaminscheibe:

Falsch eingestellte Luftzufuhr / zu geringe Temperatur

Wenn die Luftzufuhr des Ofens falsch, bzw. zu gering eingestellt ist, gelangt zu wenig Sauerstoff an das Feuer. Das führt dazu, dass die Verbrennungstemperatur zu niedrig ist und keine vollständige Verbrennung stattfindet. Dadurch kann Ruß entstehen.

Zu feuchtes Holz

Holz mit einer Restfeuchtigkeit von über 20 % kann dazu führen, dass bei der Verbrennung zu viel Ruß entsteht. Der Grund dafür ist auch wieder eine zu niedrige Temperatur im Feuerraum. Verwende daher nur trockenes Brennholz in deinem Kamin.

Falsches Brennmaterial

Auch falsches Brennmaterial kann zur Entstehung von Ruß führen. Es darf auf keinen Fall Pappe, Papier oder gar behandeltes Holz (lackiert, lasiert, geleimt, usw.) im Ofen verbrannt werden. Papier soll auch nicht zum Anzünden verwendet werden.

Unser Brennmaterial für den Kamin
Unser Brennmaterial für den Kamin

In den Kamin gehört nur trockenes Naturholz. Je nach Modell können auch spezielle Holzbriketts als Brennmaterial verwendet werden.

Wie du auf dem Foto siehst, verwenden wir in unserem Kamin beide Brennmaterialien gleichermaßen gerne. 

Auch ist unser Holz gut getrocknet.

Zu große Holzscheite oder zu viel Holz

Zu große Holzscheite oder generell zu viel oder zu dicht geschichtetes Holz im Ofen kann ebenfalls zu einer verstärkten Bildung von Ruß führen, da das Holz dann nicht richtig verbrennen kann.

Unser Fazit zum Kaminglas reinigen

Normale Verschmutzungen deiner Kaminscheibe kannst du oft mit Hausmitteln reinigen. Dazu benötigst du nur Zeitungspapier, Wasser und Asche.

Für hartnäckige Fälle stehen aber auch spezielle Kaminscheibenreiniger zur Verfügung, welche auch starke Verunreinigungen entfernen können.

Wenn du ein paar grundsätzliche Tipps beherzigst, dann kannst du damit dazu beitragen, dass erst gar nicht zu viel Ruß entsteht.

Letzte Aktualisierung am 6.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API