Mikrofasertuch waschen – Darauf solltest du achten

Mikrofasertuch waschen
Beim Mikrofasertuch waschen solltest du auf einige Punkte achten

Mikrofasertücher sind im Haushalt kaum noch wegzudenken. Für die streifenfreie Reinigung mit oder ohne Reinigungsmittel sind dieses saugstarken Tücher hervorragend geeignet.

Da diese Tücher wiederverwendbar sind, stellt sich jedoch schnell die Frage, wie sie am besten gewaschen und gepflegt werden sollen.

Dieser Frage gehen wir in diesem Artikel nach.

Wie werden Mikrofasertücher richtig gewaschen?

Die meisten Mikrofasertücher kann man zwischen 30 und 60 Grad Celsius waschen. Auf der sicheren Seite ist man, wenn man sich an die Vorgaben der Hersteller hält.

Wir selber waschen alle unsere Mikrofasertücher, einschließlich der Mikrofaserbezügen des Vileda Steam Dampfreinigers, bei  60 °C in unserer Waschmaschine. 

Damit haben wir bisher die besten Erfahrungen gemacht.

Amazon Basics Mikrofaser-Reinigungstücher, 24 Stück*
  • Besonders weich, greift Farben, Lacke und andere Oberflächen nicht an
  • Für die Reinigung mit oder ohne chemische Reinigungsmittel geeignet. Ergibt flusen- und streifenfreie Ergebnisse
  • Kann das 8-fache seines Eigengewichts aufsaugen
  • Im Set sind Tücher in 3 verschiedenen Farben (Blau, Gelb und Weiß)
  • Maschinenwaschbar und kann hunderte Male wiederverwendet werden

Welches Waschmittel kann man verwenden?

Zum Waschen kann ein normales Vollwaschmittel verwendet werden. Besonders rein werden die Tücher, wenn das Waschmittel auch Bleiche enthält, so wie das bei den meisten Pulverwaschmitteln der Fall ist.

Es gibt jedoch auch spezielle Mikrofaser Waschmittel, wie etwa das Aqua Clean Mikrofaser Vollwaschmittel, das es hier bei Amazon zu kaufen gibt*.

Laut Hersteller werden damit  die Fasern aufgefrischt und die volle Saugkraft soll wieder hergestellt werden.

Mit diesem Waschmittel können aber nicht nur Reinigungstücher gewaschen werden, sondern ebenfalls andere Mikrofaser Textilien wie Handtücher, Bettwäsche und weitere Artikel.

Sogar für andere empfindliche Textilien wie z.B. Seide, Satin, Wolle, Polyester und Polyamid ist dieses Waschmittel geeignet.

Kein Weichspüler verwenden

Wenn Mikrofasertücher in der Waschmaschine gewaschen werden, dann sollte kein Weichspüler hinzugegeben werden.

Denn dieser lagert sich in den Zwischenräumen der Mikrofasern ab und führt dazu, dass Schmutz und Feuchtigkeit nicht mehr richtig aufgenommen werden.

Dadurch lässt die Reinigungsleistung der Tücher nach.

Dürfen Mikrofasertücher in den Trockner?

Grundsätzlich sollen Mikrofasertücher nicht in den Trockner gegeben werden, da ansonsten ihre empfindliche Struktur Schaden nehmen könnte.

Besser ist es, Mikrofasertücher einfach auf der Wäscheleine oder dem Wäscheständer aufzuhängen.

Dort trocknen diese Tücher in der Regel innerhalb kurzer Zeit.

Fazit

Mikrofasertücher guter Qualität können lange verwendet werden. Bei normaler Nutzung und richtiger Pflege halten sie in der Regel mehrere Jahre.

Auf Weichspüler und das Trocknen im Wäschetrockner sollte jedoch verzichtet werden.

Letzte Aktualisierung am 6.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API